Tag : Logistik

Ein Kofferanhänger, der alle Erwartungen erfüllt!

Kofferanhänger sichern wertvolles Transportgut

kofferanhängerIn den Wänden der Kofferanhänger sind oft Sandwichplatten verbaut oder sie sind voll aus Metall. Die Sandwichplatten haben den Schaumkern und Deckschichten die aus Polyester gefertigt sind. Die Vorteile der Kunststoffplatten: ein geringes Gewicht welches eine höhere Anhängernutzlast ermöglicht. Eine gute Dämmung und Wasserabweisung macht Kunststoff zum idealen Material. Blechdeckschichten sind ebenfalls sehr von der Außentemperatur bestimmt. Im Sommer heizen sie auf und im Winter frieren Sie das Transportgut ein. Produzenten haben dies erkannt und erzeugen Kofferanhänger mit diversen Wänden wie auch in verschiedenen Größen. Kofferanhänger sind besonders brauchbare Fahrzeuganhänger, die abgeschlossen werden können. Nicht zu verwechseln mit den Namensschildchen an den Reiskoffern, sind die Fahrzeuganhänger für ein Unternehmen sehr nützlich. Empfindliche Waren werden darin gut beschützt transportiert. Auf den Seitenflächen kann Werbung befestigt werden und wird dieser länger nicht gebraucht ist der Kofferanhänger eine kostenlose Litfasssäule in Kastenform.

Welcher Kofferanhänger ist der Richtige?

Ebenfalls bei diesem Thema ist es eine Frage der Qualität. Können billige Hänger mit teueren Markenprodukten schritt halten? Die Antwort ist „auf gar keinen Fall“. Billige Hänger sind vor allem in Kurven äußerst instabil. Es gibt immer wieder gute Schnäppchen der Markenhersteller. Die überwiegenden Zahl der Produzenten verbauen wenig komplizierte Fahrwerke. Es sind einfache Starrachs-Konstruktionen, die von Gummiblöcken so genannten Elastomeren, in der Spur gehalten werden. In Praxistest scherten günstige Anhänger aus, konnten allerdings auf Kurs gehalten werden. Teure Hänger mit einer ähnlichen Achskonstruktion ließen sich nicht so einfach aus der Bahn werfen wie eine Autozeitschrift in einem Test feststellte. Daher immer lieber zum Markenprodukt greifen.

Kofferanhänger leasen, kaufen beziehungsweise leihen

Je nachdem wie und wo der Kofferanhänger gebraucht wird, gibt es Modelle die auf zwei Rädern unterwegs sind und solche die auf 4 Rädern robuster fahren. Zusammen haben alle, dass sie an die Elektronik des Ziehwagens angeschlossen werden sollten, ebenso wie sie fest angekoppelt sein sollten, um mit dem Zugwagen ideal mit zu rollen. Hersteller bieten diese Anhänger mit verschiedenen technischen Finessen an. Es gibt zum Beispiel auch Kofferanhänger mit Kühlung in welchen leicht verderbliche Artikel befördert werden können. Kofferanhänger, die nur einmalig gebraucht werden können für einen bestimmten Zeitabschnitt gemietet werden. Für Firmen lohnt sich auch das Leasing wenn man das Kapital nicht ausgeben will. Einen Anhänger zu erwerben ist eine sinnvolle Investition wenn er jeden Tag benötigt wird beziehungsweise eben öfter als einmal im Halbjahr.

Relevant für gute Fahreigenschaften ist die richtige Beladung

Das zulässige Gesamtgewicht eines Kofferanhängers ist aus den Begleitpapieren zu entnehmen. Das Gewicht sollte zwingend gleichmäßig über der Achse des Kofferanhängers verteilt sein. Die Stützlast des Kofferanhängers sowie die des Zugfahrzeugs ist zwingend einzuhalten. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist genauso wichtig um sicher ans Ziel zu kommen. Ist der Fahrzeugführer besonnen kann der Kofferanhänger etliche gute Dienste leisten!


Das Hochregallager – größer, höher, effizienter

Das Hochregallager nutzt die bestehende Lagerfläche optimal aus und gestattet eine dynamische sowie performante Logistik. Die Errichtung eines vollautomatischen Hochregallagers bewirkt die Verkürzung der Logistikkette wie auch die Ausweitung der Lagerkapazität und ebenso die Erhöhung der Lieferqualität.

Definition Hochregallager

Das Hochregallager bietet Regale ab einer Höhe von zwölf Metern. Derzeitig liegt die Maximalhöhe bei circa fünfzig Meter. Das Hochregallager kann es mit ein paar tausend bis zu mehreren hunderttausenden Palettenstellplätzen aufnehmen. Jene Art von Lagersystem bietet eine praktische hohe Raumnutzung und wird vollelektronisch mit einem Lagerverwaltungssystem betrieben. Die Artikel werden mit Regalbediengeräten befördert. In Hochregallagern kann Flachgut wie auch Langgut gelagert werden. Jene Lager werden überwiegend aus Stahl gefertigt. Eher ungewöhnlich sind reine Holzregallager. Europaweit gab es 2015 sechs Holz-Hochregallager. Das höchste misst dreißig Meter in der Höhe. Es gibt verschiedene Anfertigungen von Regalsystemen. Beispielsweise ein automatisches Hochregallager in Silobauweise, ebenso wie auch eine von Hand bediente Regalanlage sind machbar.

Automatische Lager nutzen die Lagerhöhe

Automatische Hochregallager werden in der Logistik bevorzugt, weil sie mehr als zwölf Meter Deckenhöhe ausfüllen. Das Regallager kann zudem mehrere hunderttausend Paletten-Stellplätze bieten. Das automatische Lagersystem kann von einem selbsttragenden Baukörper umgeben sein oder ist selbst das tragende Element in dem Gebäude, also eine Silobauweise. Im automatischen Hochregallager werden die Artikel mit der Maschine eingelagert sowie ausgelagert. Zwischen den Regalen befinden sich die Regalbediengeräte, die durch den Korridor gesteuert werden. In der Regel verfügt jeglicher Korridor über einen Ein- und Auslagerungsbereich, von dem die Artikel in den einzelnen Ladeeinheiten befördert werden. Die Lagerlösungen erlauben eine enorme Zeitersparnis, da Laufwege hinfällig werden und die Artikel nicht gesucht werden müssen. Ein riesiger Vorteil.

Vollautomatische Regallager verkürzen die Logistikkette

Die Beweggründe für ein vollautomatisches Hochregallager sind sehr unterschiedlich. Meistens steht eine Kürzung der Logistikkette an erster Stelle. Gleichermaßen die Ausdehnung der Lagerkapazität oder die Erhöhung der Lieferqualität sind Anlässe, um in ein automatisches Regallager zu investieren. Vor allem die Einsparung an Fläche, die sich durch einen optimalen Raumnutzungsgrad ergibt, ist der wesentliche Vorteil eines Hochregallagers. Gut ausgeklügelte und intelligent miteinander verbundene Automationsbausteine machen einen Unterschied vom vollautomatischen Hochregallager zu dem klassischen Regallagersystem. Das automatische Hochregallager übernimmt zeitaufwendige Arbeitsschritte, angefangen bei der Ein- sowie Auslagerung bis hin zur Versandbereitstellung. Auf diese Weise ist es in der Logistik äußerst nützlich. Die vorhandenen Raumhöhen werden optimal ausgenutzt und ohne Raumverlust werden die Waren höhenoptimiert eingelagert. So kann auf kleinster Fläche ein Höchstmaß an Lagerkapazität entstehen, was Geld spart und die Arbeitsweise wirtschaftlich macht.

Zusätzliche Informationen finden Sie hier.